News

THL-Seminar

Erstellt am Samstag, 11. April 2015 18:31
Zugriffe: 3573

"Übung macht den Meister!" In einem 4-stündigen Seminar vertieften 16 aktive Feuerwehrdienstleistende ihr Wissen rund um die technische Hilfeleistung, besonders bei Verkehrsunfällen mit Personenkraftwagen (PKW). 

Mit einer 45-minütigen Auffrischung der theoretischen Grundlagen, wie z.B. Einsatzgrundsätze, wurde das Semiar um 09:00 Uhr begonnen. In den folgenden praktischen Übungseinheiten beübten die Teilnehmer u.a. unterschiedliche Türöffnungsprozeduren und Rettungstechniken. Dabei wurden zwei PKW`s "zerlegt". Der Seminartag endete um 13:00 Uhr mit einem positiven Resümee der Teilnehmer.

THL Sem 11042015 1

THL Sem 11042015 2

TN    

"Ausgebrannt: Wie belastet sind unsere Feuerwehrleute"*

Erstellt am Donnerstag, 26. Februar 2015 17:54
Zugriffe: 3540

Ein 46-jähriger Feuerwehrmann brach nach einem Einsatz im Oberbayerischen Anzing zusammen und verstarb. Der Merkur-Online berichtete darüber. Ein bewegender Nachruf für den verstorbenen Feuerwehrmann war der Auslöser, dass die Redaktion zum Anlass nahm, eine Serie mit der Frage "Wie belastet sind unsere Feuerwehrleute?" zu starten.

Feuerwehrfrauen und -männer haben die Möglichkeit, Ihre Erlebnisse und Geschichten dem Merkur mitzuteilen. Diese werden im Rahmen der Serie veröffentlicht. 

Die Öffentlichkeitsarbeit der Feuerwehr Reichertshofen wird diese Serie im Merkur-Online verfolgen und auf der Internetpräsenz verlinken.

 

Berichte aus der Serie des Merkur-Online:

+++Aktualisierung+++ 19.03.2015

19.03.2015: "Ich ziehe meinen Hut vor jedem Feuerwehr-Kommandanten"

http://www.merkur-online.de/bayern/teil-vier-4-unserer-serie-feuerwehrler-ich-ziehe-meinen-hut-jedem-kommandanten-4822075.html

 

09.03.2015: Ehrenamtler gegen Berufsfeuerwehr: Wer ist härter belastet?

http://www.merkur-online.de/bayern/feuerwehrler-trauma-psychologische-betreuung-4792722.html

05.03.2015: "Feuerwehrler: Verdammte Gaffer! Irre Anfeindungen!"

http://www.merkur-online.de/bayern/feuerwehrler-klagen-an-verdammte-gaffer-irre-anfeindungen-4789232.html

04.03.2015: "Feuerwehrler: Diese Bilder lassen uns nicht mehr los.", Teil 4 der Serie

http://www.merkur-online.de/bayern/feuerwehrler-diese-bilder-lassen-nicht-mehr-4779073.html 

03.03.2015: Die Meinung der Leser - lobende als auch kritische Worte zur Serie.

http://www.merkur-online.de/bayern/feuerwehr-serie-sagen-unsere-user-ueberlastungs-debatte-4778865.html

02.03.2015; "Feuerwehrleute: Wo bleibt der Respekt für unsere Arbeit?", Teil 3 der Serie.

http://www.merkur-online.de/bayern/feuerwehrleute-bleibt-respekt-unsere-arbeit-4771840.html

27.02.2015: "Feuerwehler: So machen uns Politik und Bürokratie fertig", Teil 2 der Serie. 

http://www.merkur-online.de/bayern/feuerwehrler-so-machen-uns-politiker-und-buerokratie-fertig-feuerwehr-serie-4769636.html

26.02.2015: "Feuerwehrleute packen aus: Das macht uns kaputt", Teil 1 der Serie.

http://www.merkur-online.de/bayern/feuerwehrleute-packen-aus-das-macht-uns-kaputt-4768260.html

25.02.2015: http://www.merkur-online.de/bayern/burnout-feuerwehr-live-recherche-4761178.html

25.02.2015: http://www.merkur-online.de/lokales/ebersberg/markt-schwaben/wir-verneigen-uns-4765098.html

25.02.2015: http://www.merkur-online.de/lokales/ebersberg/markt-schwaben/andere-eigenen-4755457.html

*Quelle: www.merkur-online.de

 

TN

Besuch der dritten Klassen aus der Schule Reichertshofen

Erstellt am Sonntag, 18. Januar 2015 23:33
Zugriffe: 3414

Schon am Mittwoch, den 14.01.2015 waren die Reichertshofner dritten Klassen zu Besuch bei der Feuerwehr. Es kamen 33 Kinder und einige Betreuerinnen um laut Lehrplan die Arbeit der Feuerwehr kennen zu lernen.

Empfangen wurden die Kinder von unserem ersten Kommandanten Christian Bichler und bekamen eine kurze Einführung in die Arbeit der Feuerwehr. Anschließend durften sie das gesamte Feuerwehrhaus erkunden. Neben den Fahrzeugen waren auch die Werkstätten offen um den Wissensdurst zu stillen. In der Atemschutzwerkstatt konnte das Atemschutzgerät, die Masken und die Fluchthauben erlebt werden.

Eine kleine Erfrischung rundeten den Besuch ab, wobei die Rückfahrt zur Schule mit den Feuerwehr Fahrzeugen wohl das Highlight für die Kinder war.

Hier noch ein Gruppenbild! (eine der Klassen)

JL

Ehrung für 25 Jahre aktiven Dienst

Erstellt am Samstag, 06. Dezember 2014 21:08
Zugriffe: 7885

Seit 25 Jahren aktives Mitglied bei der Feuerwehr Reichertshofen - hierfür wurden Christian Bichler und Helmut Lösel jun. am 15. Oktober 2014 im Rahmen einer Feierstunde der Kreisbrandinspektion Pfaffenhofen mit dem silbernen Ehrenkreuz ausgezeichnet. 

Ehrung Kiste 25

v.l.n.r: Bürgermeister Markt Reichertshofen, Michael Franken, Christian Bichler, Kreisbrandrat Armin Wiesbeck und Landrat Martin Wolf. Auf dem Bild fehlt Helmut Lösel jun..

TN

Großübung bei Logistikunternehmen

Erstellt am Freitag, 21. November 2014 22:56
Zugriffe: 7567

Großübung aller Feuerwehren aus dem Marktbereich Reichertshofen

Bei einer groß angelegten Übung bei einem ortsansässigen Logistikunternehmen fand heute, am Freitag den 21.11.2014 um 17:30 Uhr statt. Bei der Übung waren Feuerwehren aus dem gesamten Marktbereich anwesend. Insgesamt waren dazu knapp 50 Mann aus den Feuerwehren aus Reichertshofen, Langenbruck, Winden am Aign und Hög anwesend.

Angenommen wurde ein Brand in einem Regallager mit einer starken Rauchentwicklung und vier abgängigen Mitarbeitern der Firma. Während die Feuerwehr aus Reichertshofen mit dem kompletten Löschzug auf der Nordseite des Gebäudes den Löschangriff und die Personensuche mit vier Trupps unter schwerem Atemschutz im Innenangriff vornahm, gingen die Feuerwehren aus Winden am Aign und Hög von der Südseite in das Gebäude mit dem Ziel die Personen zu finden. Die Feuerwehr aus Langenbruck kümmerte sich um die Wasserversorgung aus einem naheliegenden Löschteich. Da die sehr große Halle mit dichtem Rauch eingenebelt war (Dank an die Baarer Kollegen), dauerte es doch einige Zeit um alle "vermissten Personen" zu finden und das Gebäude anschließend wieder zu entrauchen.

Die Übung verlief unter den Augen des Bürgermeisters H. Michael Franken ruhig und erfolgreich. Damit konnten die Feuerwehren des Marktes mal wieder beweisen, wie reibungslos die Zusammenarbeit auch bei größeren Lagen funktioniert.

 

Übung mit dem Dekon-P Anhänger in der GSB

Erstellt am Samstag, 11. Oktober 2014 16:57
Zugriffe: 7844

Zwei groß angelegte landkreisweite Übungstage bei der Werkfeuerwehr GSB in Ebenhausen.

Wie bereits im letzten Jahr, so wird auch dieses Jahr wieder an zwei hintereinander folgenden Samstagen in der GSB in Ebenhausen der Ernstfall geübt. Mit insgesamt vier unterschiedlichen Szenarien werden Übungslagen vorbereitet, die mit Chemikalienschutzanzügen und dem Dekon-P Anhänger abgearbeitet werden. Unter der Leitung von Kreisbrandmeister Johann Rottler aus Geisenfeld sind die Feuerwehren des Landkreises, die Chemikalienschutzanzüge oder eine Dekon-Einheit haben, zu dieser Übung eingeladen.

Heute trafen sich zu den Übungen Feuerwehrkameraden aus Geisenfeld, Pfaffenhofen, Ebenhausen und auch Reichertshofen.

Gestartet wurde mit einem theoretischen Teil, eine Auffrischung für alle Geräteträger und Einsatzkräfte im Chemikalienschutzeinsatz durch Bernhard Gruber von der Werkfeuerwehr GSB.

Danach wurden verschiedende Einsatzlagen wie ein Unfall in einem Labor, ein Unfall beim Transport in einen LKW, ein Unfall mit einem Gabelstapler und eine Leckage an einer Leitung mit Ammoniak angenommen. Die Feuerwehr Reichertshofen ergänzte diese Übungen durch den Dekon-P Anhänger um die Einsatzkräfte und auch die verletzten geretteten Personen zu dekontaminieren. 

Ein herzlichen Dank gilt dem Organisator Johann Rottler und seinem Team sowie der Werkfeuerwehr GSB für die Vorbereitung und gelungene Durchführung.

Hier noch ein paar Bilder:

JL

 

Wetter vor Ort

*

Heiter

9 °C
Nordwest 2.4 km/h

Dienstag
Heiter (6 ↔ 21 °C)

Mittwoch
Heiter (6 ↔ 21 °C)

Donnerstag
Heiter (7 ↔ 21 °C)

Freitag
Heiter (5 ↔ 19 °C)

Besucher Zähler

Heute184
Gestern2906
Monat45551
Gesamt3246296

Adressen der FF

Angebote und Rechnungen 
Gemeinde Reichertshofen 
Freiwillige Feuerwehr Reichertshofen
z. Hd. Herrn .....
Schlossgasse 5
85084 Reichertshofen
 
Allgemein
Freiwillige Feuerwehr Reichertshofen
Münchner Straße 30
85084 Reichertshofen
 
Vereinsadresse
Freiwillige Feuerwehr Reichertshofen 
Münchner Straße 30
85084 Reichertshofen

Rufnummern der FF

Feuerwehrgerätehaus Telefon
+49 8453 8810
 
Feuerwehrgerätehaus Fax
+49 8453 30692
 
1. Kommandant Jürgen Lehner
+49 162 36 74 825
 
2. Kommandant Michael Thaller
+49 171 953 90 89 
 
1. Vorsitzender Christian Wolff
+49 160 970 86 496
 
2. Vorsitzender Jens Ulrich
+49 8453 336743